Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Etappe 4, Tag 19: Serrières – Gervans (26 km, Samstag, 07.04.2012)

Wieder ging es den ganzen Morgen an der Rhone entlang, hier war der Weg touristisch erschlossen mit erklärenden Hinweistafeln zur Natur und handlungsorientierten Aufgaben für Kinder. Die erste Rast war in Champagne, einem kleinen, historisch sehr bedeutsamen Dorf. Jahrhundertelang war es ein Brückenkopf der Grafschaft Dauphiné auf der anderen Seite der Rhone im Königreich Frankreich mit einer wichtigen Fähre an einem Seil quer über die Rhone. Einer der Steintürme, an denen das Seil befestigt war, steht noch. Auch die kleine Kirche des Dorfs ist sehr sehenswert. Die Bar, in der ich rastete war noch im Originalzustand aus den Sechzigern, zur Toilette musste ich auf die Straße zur öffentlichen Bedürfnisanstalt.

Leider war der Weg entlang der Rhone dann bald zu Ende, ein Campingplatz stand im Weg und danach in Andance musste ich auf die andere Seite, mit Landstraßen. Bald setzte auch ein langanhaltender Platzregen ein, ich wurde triefend nass und die Stimmung war dann bis zum Zielort in einem tiefen Loch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.