Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Etappe 1, Tag 6: Beaune – Meursault – Chagny – Chalons

Da ich am nächsten Tag wieder mit dem Zug nach Strassburg zurück fahren wollte und deshalb nur bis zum Bahnhof in Chalons fuhr, war dies heute die kürzeste Tagesetappe.

Es war ein entspannter Tag, abgesehen vom Wetter – bedeckt, kühl und ab und zu ein paar Tropfen Regen.
Es war sehr schön, durch die Weinberge südlich von Beaune zu radeln, die erste Pause dann auf dem Platz in Meursault, auf dem ich vor Jahren schon einmal auf einer Radtour mit Renate rastete.

Ab Chagny verlief der Radweg dann auf der „voie verte“ entlang dem Canal du Centre, zwischendurch legte ich einen Abstecher nach Rully ein und probierte bei der dortigen Genossenschaft einen Cote Chalonnais 1er Cru. Er war rund, ausgewogen, aromatisch, aber durch den Barriqueausbau (11 Monate) fehlte doch die Frische, die für den Sommer da sein sollte.

In Chalons angekommen brach dann die Sonne durch und es war noch ein gemütlicher Abend vor der Rückreise.

Tagesleistung: 57 km
Durchschnitt: 14,76 km/h
Gesamtstrecke: 551 km

Erkenntnis des Tages: Auch für den zweiten Schritt braucht es einen Plan.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.