Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Etappe 5, Tag 26: Uzès – Nimes (24 km, Freitag, 23.05.2014)

Gegen Mittag überquerte ich den Gardon und stieg danach auf eine ausgedehnte Hochebene auf, die sich fast bis Nimes erstreckte. Der Weg verlief entlang eines Truppenübungsplatzes, über mehrere Kilometer hinweg wurde ich von Geballer begleitet.

Ein englischer Mountain-Biker überholte mich, hielt an und sprach mit mir über den Jakobsweg. Für den nächsten Tag empfahl er mir eine Voie Verte.

Eine Bar, in der ich Mittagspause machen wollte war für immer geschlossen, auch der Boule-Club des Ortes hat nun auch keine Bleibe mehr.

Zum Abendessen in Nimes war ich im Restaurant Nicolas, sehr zu empfehlen, günstig und gut.

Nach dem Essen landete ich in einer Bar, in der sich die Stierkampf-Enthusiasten von Nimes treffen. Auf einer großen Leinwand wurden Stierkämpfe gezeigt, die Menge tobte, es war eine Stimmung wie beim Fußball. In 2 Wochen sind hier in der Arena Stierkämpfe mit Toreros aus aller Welt, blutig wurde betont.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.