Horber Wein Kontor

Zurück zur Newsletterübersicht
Abonnieren | Newsletter 18 | Newsletter 17 | Newsletter 16 | Newsletter 15 | Newsletter 14 | Newsletter 13 | Newsletter 12 | Newsletter 11 | Newsletter 10 | Newsletter 9 | Newsletter 8 | Newsletter 7 | Newsletter 6 | Newsletter 5 | Newsletter 4 | Newsletter 3 | Newsletter 2 | Newsletter 1

Newsletterarchiv

Qualitätssteigerung im Süden Frankreichs

Newsletter 6 vom 6. April 2003

Druckansicht Druckansicht

In der professionellen Weinpresse ist immer wieder – zu Recht – die Rede davon, dass sich die Qualität der Weine im allgemeinen in den vergangenen Jahren stetig gesteigert hat. In diesem Zusammenhang ist auch oft von einem qualitativen Aufbruch in Frankreichs Süden die Rede z. B. im Languedoc. Dies ist sicherlich richtig doch auch für die südliche Rhone trifft diese Feststellung uneingeschränkt zu, was sich zum Beispiel auch daran zeigt, dass die Nachfrage nach Weinen dieser Region in England sprunghaft gestiegen ist. England gilt in der Welt des Weines als das Land, das wegen seiner großen Zahl an kenntnisreichen Weintrinkern schon oft Trends festgelegt hat.

An der südlichen Rhone wurde vor Jahrzehnten das französische Appellationssystem begründet (siehe die beiden Newsletter Nr. 1 und Newsletter Nr. 2), und aufgrund dieser langen Geschichte hat sich eine in mehrere Ebenen gegliederte Qualitätspyramide entwickelt, die in ihrer Struktur vielen anderen Regionen als Vorbild dient.

An der Spitze dieser Pyramide stehen die fünf Appellationen mit eigener Herkunftsbezeichnung (auch „crus“ genannt) und darunter die sechzehn Gemeinden, die zu dem Zusatz Villages noch den Namen der Ortschaft auf dem Etikett anbringen dürfen. Zwei der zu diesem Kreis gehörenden Gemeinden schafften es in den letzten Jahren in den Kreis der Crus vorzustoßen, nämlich Gigondas und Vacqueyras. Von den im Kreis der 16 verbliebenen sind immer wieder einige im Gespräch, dass sie als nächste diesen ersehnten Aufstieg schaffen würden. Drei Gemeinden werden dabei konstant immer genannt: Rasteau, Sablet und Cairanne, und die Winzer dieser Orte unternehmen auch alle Anstrengungen bei der Produktion ihrer Weine, damit dieser für sie so lukrative Schritt bald Wirklichkeit wird.

Dies bedeutet, dass im Augenblick noch Weine aus diesen Gemeinden mit herausragender Qualität zu einem fairen Preis erhältlich sind, bevor die eventuelle Heraufstufung sie sprunghaft steigen lässt.

Mit den Brüdern Chamfort von der Domaine de Verquiere und der Domaine Chamfort, und Denis Grangeon von der Domaine du Parandou sind in meinem Angebot drei hervorragende Winzer in meinem Angebot, deren Weine seit vielen Jahren mit Medaillen prämiert werden oder Erwähnung im Guide Hachette finden.

© 2002-2016 Horber Wein Kontor | Lieferbedingungen | Datenschutz | Widerrufsbelehrung | nach oben